Produktion
>> Isolierglas

Isolierglas

Isolierglas
Eingangsbereich aus Isolierglas

Definition Isolierglas

Querschnitt eines Fensters
Querschnitt eines Fensters
Mehrscheiben-Isolierglas (DIN 1259-2) ist ein aus meist zwei oder drei parellelliegenden Glasscheiben (Floatglas, Einscheibensicherheitsglas ESG, Teilvorgespanntes Glas TVG) bestehendes Glaselement, welches aus gleichartigen oder aus unterschiedlichen Glastafeln bestehen kann. Wie konventionelles Isolierglas besteht Wärmeschutz- Isolierglas aus zwei Floatglasscheiben. Diese sind durch einen hermetisch abgeschlossenen Scheibenzwischenraum (SZR) voneinander getrennt.
Zwischen den Glasscheiben befindet sich Luft oder auch Gas, welches die Scheiben voneinander trennt.

Sprossenisolierglas

Ebenfalls gibt es das Sprossenisolierglas, welches den ästhetischen Ansprüchen und der Funktionalität zusagt. Standardmäßig ist das Sprossenisolierglas mit entsprechendem Wärmedämmglas ausgestattet.
Es lässt sich in unterschiedliche Ausführungen einteilen:

Varianten von Isolierglas

Außer dem herkömmlichen Isolierglas gibt es auch spezielle Varianten, wie zum Beispiel Wärmeschutz-, Schallschutz-, Sonnenschutz- oder Sicherheitsisolierglas. Diese Versionen unterscheiden sich größten Teils durch ihren jeweiligen Aufbau:

Einfachglas Isolierglas Verbundfenster mit doppeltem Einfachfenster Wärmeschutzglas
Einfachglas Isolierglas Verbundfenster Wärmeschutzglas
20°C Innentemperatur
-10°C Außentemperatur
20°C Innentemperatur
-10°C Außentemperatur
20°C Innentemperatur
-10°C Außentemperatur
20°C Innentemperatur
-10°C Außentemperatur
       

Wämeverluste der unterschiedlichen Verglasungen

Einfachglas einfachverglasung U = 5,8 W/m²K
62l Öl
pro Jahr und m²
2-Scheiben-
Isolier-
verglasung
2-Scheiben-Isolierverglasung U = 2,9 W/m²K
30l Öl
pro Jahr und m²
2-Scheiben-
Wärmeschutz-
verglasung
2-Scheiben-Wärmeschutzverglasung U = 1,1 W/m²K
12l Öl
pro Jahr und m²
3-Scheiben-
Wärmeschutz-
verglasung
3-Scheiben-Isolierverglasung U = 0,7 W/m²K
8,5l Öl
pro Jahr und m²


In den 70er Jahren war es üblich Einfachglas herzustellen. Dieses Glas weißt große Unterschiede in der energetischen Qualität, zu dem modernen Wärmeschutzglas auf. Die ursprüngliche Verglasung ließ viel Kaltluft hinein und gab von innen viel Wärme nach außen. Beim Wärmeschutz wird die Wärme duch eine reflektierende Schicht, die auf der Scheibe aufgebracht ist, zurück gestrahlt.
Das Problem beim Wechsel einer "alten" gegen eine "neue" Scheibe ist, dass sich Schimmel bilden kann. Schimmel kann entstehen, da oftmals alte Fenster nicht so dicht verschließen wie es bei den modernen üblich ist. Man sollte daher (wenn möglich) den Tausch mit einer Dämmung der Außenwand zusammenschließen. Ist dies nicht möglich, sollte für genuegend Durchlüftung gesorgt sein. Damit der Raum im Sommer nicht zu warm wird, sollten Sie einen außen liegenden Sonnenschutz anbringen.
Verbundglas ist eine typische Verglasung der 70er Jahre. Bei dem Verbundfenster sind zwei Scheiben hintereinander angebracht. Diese Fenster sind allerdings nicht mehr das Standard. Sie sollten ausgetauscht werden, da sie einen schlechten Wärmedämmwert haben.

Isolierglas
Isolierglas mit Sandstrahl-Applikation

Modernes Glas: Hocheffizient bei exzellenter Durchsicht
Vergleich Mauer vs. Wärmedämmglas

Wärmedämmglas
Wärmedämmglas

Ohne Wärmedämmglas
Hauswand

Vorteile von Isolierglas

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Aufbau einer Glasscheibe
Aufbau einer Glasscheibe

Wärmeschutz-Isolierglas
Wärmeschutzisolierglas
Wärmeschutz-Isolierglas
Wärmeschutz-Glas (Isolierglas) sorgt dafür, dass der meiste Teil der Wärme im Raum ehhalten bleibt. Anfang der 80er Jahre war zum ersten Mal farbneutrales Wärmeschutz-Glas erhältlich. Zur Verbindung des Glases mit den Edelmetallen, werden auf das Glas dünne Metallschichten (ca.10mm) aufgebracht. Somit gelangt das Licht der Sonne durch das Glas und das Emissionsvermögen der Oberfläche wird effektiv verringert.. Falls es erwünscht ist kann zusätzlich zur Beschichtung ein wärmedämmendes Spezialglas eingesetzt werden.

U-Wert-Messung
Ermittlung des U-Werts
Ermittlung des U-Werts
Zur Messung des Wärmedurchgangskoeffizienten wird ein Wärmestrom in Gang gesetzt. Dieser Wärmestrom erfordert eine Temperaturdiffernz auf der Innen- und Aussenseite der Verglasung Der festgelegte Temperaturgradient laut DIN 52619 beträgt 10K (= 10°C) für die U-Wert-Messung. Der ermittelte Messwert wurde nach früher nach Bauregelliste mit kv bezeichnet. Seit 2001 wird dieser mit Uv bezeichnet.


Ihre Ansprechpartner zum Thema Isolierglas beraten Sie gut und gern:

Ansprechpartner Einscheiben-Sicherheitsglas
André Duwe
Verkauf und Beratung
Montageprojekte & ESG & VSG
Tel: 02327 - 9823-0
Fax: 02327 - 87500
andre.duwe@glas-strack.de

Ansprechpartner Einscheiben-Sicherheitsglas
Maik Grondkowski
ESG / VSG / ISO / Sonderprojekte
Tel: 02327 - 9823-82
Fax: 02327 - 87500
maik.grondkowski@glas-strack.de

Prüfzeugnis / Zertifikat:

Nachweis des Wärmedurchgangskoeffizient bei Mehrscheiben-Isolierglas
Prüfzeugnis Wärmedurchgangskoeffizient
Nachweis des Wärmedurchgangskoeffizient bei Mehrscheiben-Isolierglas
Dieser Prüfbericht dient zum Nachweis des Wärmedurchgangskoeffizienten Ug
Der Nachweis umfasst insgesamt 5 Seiten: Typenliste 1 Gegenstand 2 Durchführung 3 Einzelergebnisse

Zertifikat Mehrscheiben-Isolierglas
Zertifikat Mehrscheiben-Isolierglas
Zertifikat über die konforme Umsetzung der Anforderungen zur CE-Kennzeichnung von Mehrscheiben-Isolierglas gemäß
EN 1279-5

Eintragungsurkunde Marke Flachglas-Dur
Urkunde Flachglas-Dur
Urkunde über die Eintragung der Marke Flachglas-Dur

Eintragungsurkunde Marke Flachglas-Phon
Urkunde Flachglas-Phon
Urkunde über die Eintragung der Marke Flachglas-Phon

Eintragungsurkunde Marke Flachglas-Safe
Urkunde Flachglas-Safe
Urkunde über die Eintragung der Marke Flachglas-Safe

Eintragungsurkunde Marke Flachglas-Sun
Urkunde Flachglas-Sun
Urkunde über die Eintragung der Marke Flachglas-Sun

Eintragungsurkunde Marke Flachglas-Therm
Urkunde Flachglas-Therm
Urkunde über die Eintragung der Marke Flachglas-Therm



Siehe auch: VSG Verbundsicherheitsglas, ESG Einscheibensicherheitsglas